Investment in Schützenswerten Lebensraum

Investment in Schützenswerten Lebensraum

Haus am Meer (Bildquelle: @Pixabay)

Wellenrauschen lässt die Seele baumeln – “Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg” (Henry Ford) – Gemeinsam für Schutz und Erhalt, Nachhaltigkeit für zukünftigen Fortschritt – im Gespräch mit Eric Mozanowski, Autor und Immobilienentwickler aus Stuttgart.

Ein Tag am Meer, einen Urlaub mit Wellenrauschen und den Blick in die unendliche Weite schweifen lassen. Die Hitze der Sonne fühlen und gleichzeitig den kühlen, salzigen Wind um die Nase wehen lassen – ja, so ist ein Tag an den deutschen Küsten erlebbar. Frei sein, wohlfühlen und die Seele baumeln lassen, danach sehnt sich der Organismus im Jahreslauf. Der Winter versprüht seinen besonderen Reiz: einsame Spaziergänge, leises Wellenrauschen, der Wechsel der Gezeiten, kalte, frische Brisen und eine unendlich klare Weite belohnen. Die Spitze des Landschaftsdreiecks zwischen Weser- und Elbmündung bildet Cuxhaven, die nördlichste Stadt Niedersachsens. Zahlreiche bunte Strandkörbe zieren im Sommer den Sandstrand des Nordseeheilbades Cuxhavens und mit dem Wahrzeichen, die “Kugelbake”, der “Alten Liebe” oder der “Dicken Berta” ist das Nordseeheilbad über seine Grenzen bekannt. Die “Alte Liebe” liegt an der stromseitigen Begrenzung des Hafens von Cuxhaven und der Unterelbe als ehemaliger Pier, dient heute als Aussichtsplattform. Das Wahrzeichen Cuxhavens ist die “Kugelbake”, ein ehemaliges Seezeichen, das in den vergangenen Jahrhunderten den Seefahrern den Weg markiert hat. Mit einer Höhe von 29 Metern und aus Holz gefertigt galt die Kugelbake als ein geografisch wichtiger Punkt zur Orientierung, denn sie zeigt wo die Elbe endet und die Nordsee beginnt. Nachts erleuchtete ein Feuer das Seezeichen, damit die Seefahrer unbeschadet die Fahrt durch die unterschiedlichen Strömungen passieren konnten. Für zahlreiche Auswanderer, die von Deutschland in neue Welten für ein besseres Leben aufbrachen, war der Anblick der Kugelbake oftmals der letzte Blick und verschmolz als ewige Erinnerung an die Heimat.

Cuxhaven: nördlichster Punkt Niedersachsens vereint Heim- und Fernweh

Die Kreisstadt Cuxhaven, wie auch der gleichnamige Landkreis, ist die drittgrößte Stadt an der niedersächsischen Nordseeküste. Zugleich ist sie das größte Seeheilbad mit knapp 50.000 Einwohnern und im Landkreis Cuxhaven leben knapp 200.000 Einwohner. In Duhnen, einem Stadtteil Cuxhavens befindet sich der feinste weiße Sandstrand und in ganz Niedersachsen existiert kein Ort mit einem so langen Sandstrand wie Cuxhaven. Die Wirtschaft Cuxhavens ist traditionell durch maritime Branchen wie Fischfang, Fischverarbeitung, Schiffbau, Hafenumschlag und dem Tourismus geprägt. Im Jahre 1816 entwickelte sich der Tourismus in Cuxhaven und hat sich zum stärksten nachgefragten Tourismusstandort in Deutschland entwickelt. Cuxhaven als Ausgangspunkt für Heim- und Fernweh bietet dank der verkehrsgünstigen Lage optimale Voraussetzungen als multimodalen Standort mit Anbindungen zu den Verkehrsträgern Seeschiff, Binnenschiff, Bahn, Auto und Flugzeug für die Länder Skandinavien, Großbritannien und bis ins Baltikum und Island. Die Attraktivität Cuxhavens und seiner Orte liegt in dem Facettenreichtum zum Leben und Arbeiten, da wo andere Urlaub machen. Die Herausforderungen für die Region Cuxhaven liegen in der Erschließung neuer Märkte und Entwicklung von Angeboten für Wirtschaftswachstum.

“Die ZuHause-Gruppe hat sich auf die Entwicklung von bedarfsorientierten Projekten und der Umsetzung neuer Wohnformen, wie die Planung von Serviced-Apartments, Ferienwohnungen, Studentenwohnungen, altengerechtem Wohnen und insbesondere die Umsetzung von Pflegeheimen, spezialisiert”, erklärt Eric Mozanowski, Geschäftsführer der ZuHause Immobilien Handelsgesellschaft mbH und Autor für Denkmalschutz in Deutschland. Seit Jahrzehnten begleitet die ZuHause-Gruppe Immobilienobjekte bei der Entwicklung, Sanierung und Errichtung unter Berücksichtigung der optimalen Nutzungsfähigkeit mit Nachhaltigkeit und zukunftsorientierter Umsetzung. “Die Mitgestaltung am deutschen Immobilienmarkt ist eine spannende und herausfordernde Aufgabe. Besonderes Augenmerk der ZuHause-Gruppe liegt neben der sozialen Verträglichkeit zudem in der harmonischen Einbindung in das vorhandene Umfeld und der bestehenden Infrastruktur. Einen “Ort für alle” mit Quartierslösungen zu schaffen, die die Aspekte generationenübergreifend, moderne Gebäudetechnik inklusiven Nachhaltigkeitsaspekten und die Schaffung von Wohn- und Arbeitsräumen, sowie die Berücksichtigung neuer Mobilitätskonzepten vereinbaren, ist das Ziel der Unternehmensgruppe ZuHause Immobilien Handelsgesellschaft mbH. In Duhnen verwirklicht die ZuHause-Gruppe eine Ferien- und Quartierslösung unter Berücksichtigung der bestehenden Infrastruktur, optimaler Nutzungsfähigkeit und nachhaltiger zukunftsorientierter Umsetzung.

Schützenswerte Landschaft mit internationaler Bedeutung

Niedersachsen, ein Bundesland mit natürlichen Besonderheiten, das in zehn vorwiegend geomorphologischen abgrenzbare naturräumliche Regionen unterteilt wird. Cuxhaven vereint zwei Teile davon: Nordsee und Elbmündung, geprägt mit Watten und Marschen. Das niedersächsische Ökosystem beziehungsweise die Arten des Ökosystems haben internationale Bedeutung und sind deshalb unter Schutz gestellt. Neben der Natura 2000, in der der Ministerrat der Europäischen Gemeinschaft 1992 die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie beschloss, um ein europaweites zusammenhängendes ökologisches Netz von Schutzgebieten zu schaffen, wurde Jahre früher der Nationalpark “Niedersächsisches Wattenmeer” unter Schutz gestellt.

Am 1. Januar 1986, als der Nationalpark “Niedersächsisches Wattenmeer” unter Schutz gestellt wurde, gab es kleinflächige Natur- und Landschaftsschutzgebiete an der Küste und den Ostfriesischen Inseln. Das Landschaftsschutzgebiet “ostfriesisches Wattenmeer” umfasst die Salzwiesen und das Watt von Emden, genau vom Leuchtturm Kampen bis Hooksiel, ohne die Ostfriesischen Inseln. Zwischen dem 2. Dezember 1983 und dem 7. Dezember 1984 ist unter Sitzung des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Dr. Ernst Albrecht, an dem vier Regierungspräsidenten, die Naturschutz Dezernatsleiter und Dezernenten des Landesverwaltungsamtes und der norddeutschen Naturschutzakademie teilnahmen, festgelegt worden, dass bis Ende 1985 ein Nationalpark einzurichten sei, der das gesamte niedersächsische Wattenmeer einschließlich der Inseln abdecken sollte.

Das Gesetz über die niedersächsischen Nationalparks “Wattenmeer” und “Harz” trat 1999 in Kraft und löste die bisherigen Verordnungen über die Schutzgebiete ab. Nach zweijähriger Verhandlung 2001 wurde mit Kommunen Nutzern und anderen Interessensgruppen diskutiert und eine Neufassung des Nationalparkgesetzes erarbeitet, welches kurze Zeit später in Kraft trat. Durch die Erweiterung um die Flächen am Dollart, an der Krummhörn, an der Küste Cuxhaven und nördlich der Inseln Borkum und Baltrum ist der Nationalpark im Jahre 2001 nun 288.000 Hektar groß.

UNESCO- Biosphärenreservat: Natur, Natur sein lassen!

Als weiterer Meilenstein gilt 1993, der Nationalpark wurde in den Grenzen von 1986 als UNESCO – Biosphärenreservat geführt. Der Naturschutz und die verschiedenen Naturschutzprojekte im Nationalpark funktionieren nach dem Motto “Natur, Natur sein lassen”. Dort, wo bereits äußere Einflüsse die natürliche Entwicklung der Arten und Lebensräume verändert haben, wird behutsam gegengesteuert.

V.i.S.d.P.:

Elisabeth Schulte

Studentin & Bloggerin

Bildquelle: @Pixabay

Die ZuHause-Gruppe mit Sitz in Stuttgart verwirklicht mit ihren verschiedenen Gesellschaften und ihrer langjährigen Erfahrung im Gebiet der Immobilienwirtschaft zahlreiche Projekte. Seit Gründung liegt der Schwerpunkt der ZuHause Immobilien Handelsgesellschaft mbH in der Sanierung von bestehenden Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie Bauträgermaßnahmen und Projektentwicklungen. Das vorrangige Ziel ist die Schaffung neuen Wohnraums in A- und B-Städten. Die Kernkompetenz liegt im Bereich der Bestandsobjekte in der Identifizierung nachhaltiger Entwicklungschancen durch Nachverdichtung und Modernisierung bestehender Flächen und Neuvermietungen als zukünftige Wertschöpfung. Weitere Informationen unter: https://www.zuhause-immobilien.eu

Kontakt
ZuHause Immobilien Handelsgesellschaft mbH
Eric Mozanowski
Neckarstrasse 144
70190 Stuttgart
0711 / 220 214 0
0711 / 220 214 11
info@zuhause-immobilien.eu
https://www.zuhause-immobilien.eu