Felderhofblog: Wohnungsbauinvestor tritt in Blog-Dialog mit Bürgern

Bürgerbeteiligung im Zeitalter Web 2.0
Felderhofblog: Wohnungsbauinvestor tritt in Blog-Dialog mit Bürgern
Meinungen, Kommentare, Ideen und Wünsche der Ratinger Bürger sind beim felderhofblog gefragt.

Ratingen, 2. Mai 2012. Immer häufiger meldet sich die Bürgerschaft zu Wort, um an Planungsprozessen in ihrer Stadt beteiligt zu werden. In Ratingen bietet ein Investor im Zeitalter von Web 2.0 jetzt hierfür einen Internetblog an. Der Blog für das Wohnungsbauvorhaben Felderhof 2 geht heute online. Ziel des Blogs ist es, mit Bürgern, Grundstücksnachbarn und Interessenten in einen Dialog zu treten, um die Anregungen und Wünsche in eine Optimierung des Bebauungsplans einfließen zu lassen.www.felderhofblog.de

Felderhof 2 ist eines der letzten großen Wohnbauvorhaben im Ratinger Stadtgebiet. Seit 2001 liegt das 64.000 Quadratmeter große Grundstück der ehemaligen Spiegelglasfabrik zwischen Felderhof und Volkardeyer Straße brach. Seit 2007 gibt es einen Bebauungsplan-Entwurf für eine wohnbauliche Nutzung mit bezahlbaren Ein- und Mehrfamilienhäuser, der bis heute keine Rechtskraft erlangt hat. Die Pläne wurden von der InDor Immobilienwelt als Teileigentümer des Grundstücks aufgestellt. Hinter InDor stehen die beiden Projektentwickler INTERBODEN, Ratingen, und DORNIEDEN, Mönchengladbach, die bereits Felderhof 1 mit großem Erfolg realisiert haben. (41 Eigentumswohnungen und 70 Reihen- sowie Doppelhäuser).

“Mit dem Internetblog wollen wir frischen Wind in die Projektentwicklung bringen und dabei die Vorteile dieses schnellen und umkomplizierten Mediums für die Kommunikation und Diskussion mit den Bürgern nutzen”, erläuterte Dr. Reiner Götzen, Geschäftsführender Gesellschafter der INTERBODEN-Gruppe, bei der Präsentation des Blogs. Auslöser für das unkonventionelle Vorgehen ist die kontinuierlich hohe Nachfrage von Interessenten, die aus Ratingen und Düsseldorf kommend ein bezahlbares Eigenheim oder eine Wohnung an diesem Standort suchen. Wie überall in dieser Region fehlt es an modernem, energieeffizientem Wohnraum, den sich Menschen auch leisten können.

Hinzu kommt die inzwischen fünfjährige Planungsdauer für Felderhof 2. In dieser Zeit gab es kontrovers diskutierte Themen zu unter anderem Boden- und Schallimmissionen. In dem neuen Blog hat InDor hierzu Informationen und Fakten aufbereitet, die sukzessive ergänzt werden. Eine Kommentarfunktion lädt die Bürger dazu ein, zu den Themen Fragen zu stellen, Stellung zu beziehen sowie Anregungen und Wünsche einzubringen. Hierauf wird InDor zeitnah mit Informationen reagieren.

Der Feldhof Blog wird von Helga Sander und Stefan Imhäuser als Mitarbeiter der InDor Immobilienwelt betreut, die für sich zwar keine absolute Objektivität in Anspruch nehmen wollen, aber auf Faktentreue und möglichst wertneutrale Kommunikation großen Wert legen. www.felderhofblog.de

Die InDor Immobilienwelt ist eine Gemeinschaftsgründung von zwei auf den Wohnungsbau spezialisierten Partnern: INTERBODEN Innovative Lebenswelten® aus Ratingen und DORNIEDEN Generalbau aus Mönchengladbach. Sie haben ihr Know-how für die Erschließung von Neubaugebieten mit bezahlbarem Wohnraum gebündelt, um insbesondere Familien mit Kindern den Einstieg in ein eigenes Haus zu ermöglichen. Beide Immobilienunternehmen sind traditionsreiche Familienunternehmen. Premierenprojekt war das “Gartenviertel am See” in Ratingen Felderhof – eine Kombination aus 70 Reihen-, Doppelhäusern und 41 Eigentumswohnungen. Das Projekt mit 10.125 Quadratmetern Wohnfläche wurde mit großem Erfolg von 2004 bis 2006 realisiert.

InDor Immobilienwelt GmbH & Co. KG
Helga Sander
Europaring 60
40878 Ratingen
02102 9194 0

http://www.indor-online.de
info@indor-online.de

Pressekontakt:
tn unternehmenskommunikation
Gisela Tindler-Nowak
Hasseler Straße 24 b
40822 Mettmann
info@tn-komm.de
02104 54089
http://www.tn-komm.de