Aston Martin Flagship Store zieht ins ABG DEUTSCHLANDHAUS

Aston Martin Flagship Store zieht ins ABG DEUTSCHLANDHAUS

(Bildquelle: ABG Real Estate Group)

Hamburg/Frankfurt, 18.11.2022 – Das DEUTSCHLANDHAUS beherbergt künftig einen Aston Martin Flagship Store: Die ABG Real Estate Group, die das Landmark-Projekt in Hamburg realisiert, hat jetzt einen langfristigen Mietvertrag mit dem Aston Martin Vertragshändler Nord-Ostsee Automobile geschlossen. Ab der zweiten Jahreshälfte 2023 können die Fahrzeuge des legendären Herstellers britischer Sportwagen auf rund 400 qm im Erdgeschoss des ikonischen Neubaus am historischen Gänsemarkt bewundert werden.

Insgesamt bietet das ABG DEUTSCHLANDHAUS künftig mehr als 40.000 qm flexible Flächen für Büros und ergänzende Nutzungen wie Gastronomie, Einzelhandel und auch Wohnen. Ein Highlight ist die rund 1.200 qm große Palmenhalle im Inneren des DEUTSCHLANDHAUS, die eine fast 40 Meter hohe Lichtkuppel krönt. Im Untergeschoss des Gebäudes finden 321 Fahrräder und 163 Autos Platz. Der vielfältige Nutzungsmix des DEUTSCHLANDHAUS zeigt sich auch Am Valentinskamp, wo 30 Wohneinheiten mit insgesamt 2.800 qm Fläche entstehen. Die Haspa hat als Hauptmieter des Landmarks schon im Frühjahr 2022 Büro- und Gewerbeflächen im Umfang von rund 30.800 qm zuzüglich 1.600 qm für eine Haspa-Nachbarschaftsfiliale für 15 Jahre angemietet. Weiterer Mieter im DEUTSCHLANDHAUS ist die Restaurantkette Block House, die sich wie Nord-Ostsee Automobile Flächen im Erdgeschoss sicherte. Daneben wird die Immobilie im Erdgeschoss künftig noch weitere Laden- und Präsentationsflächen beherbergen, mit denen die ABG jetzt in die Vermarktung geht.

Die Fertigstellung des Landmarks wird voraussichtlich im Herbst 2023 erfolgen. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 480 Mio. Euro.

Das DEUTSCHLANDHAUS wird unter Einhaltung der USGBC-Qualitätsanforderungen realisiert und ist bereits mit der LEED-Auszeichnung Gold vorzertifiziert.

Die Entstehungsgeschichte des DEUTSCHLANDHAUS in Hamburg:

Der Neubau des DEUTSCHLANDHAUS zählt zu den bedeutendsten Projektentwicklungen der vergangenen Jahre in Hamburg und Deutschland. Entworfen vom Stararchitekten Hadi Teherani entsteht ein markanter Neubau am historischen Gänsemarkt (Dammtorstraße/Valentinskamp). Teherani orientierte sich am Ursprungsentwurf des Vorgängerbaus, der Ende der 1920er Jahre entstanden war, und interpretierte ihn zeitgemäß.

Der Vorgängerbau war in den Jahren 1928 und 1929 nach Entwürfen der Architekten Fritz Block und Ernst Hochfeld entstanden und fungierte als eines der Kontorhäuser Hamburgs vorwiegend als Bürohaus. Zudem beherbergte es mit dem Ufa-Palast mit 2.700 Sitzplätzen den zu seiner Zeit größten Kinosaal Europas sowie ein Kaufhaus und Ladenpassagen. Das Gebäude umfasste damals acht Stockwerke. Im Zweiten Weltkrieg brannte das alte Gebäude zum großen Teil aus. Es wurde von der britischen Besatzungsmacht unter dem Namen Hamburg House wiederaufgebaut und in den folgenden Jahrzehnten mehreren Veränderungen unterzogen. Die ABG erwarb den Gebäudekomplex 2014. Sie entschloss sich nach intensiver Begutachtung zu einem Neubau, für den 2019 die Baugenehmigung der Stadt Hamburg vorlag. Weitere Informationen zum DEUTSCHLANDHAUS sind verfügbar unter www.deutschlandhaus.com

Über die ABG Real Estate Group:

Die ABG Real Estate Group, 1967 in München gegründet, blickt auf eine über 55-jährige Erfolgs-geschichte zurück. Mit den Bereichen ABG Development, ABG Immobilienmanagement und ABG Capital deckt sie aus einer Hand den kompletten Immobilienzyklus ab, von der Projektentwicklung über die Baubetreuung bis hin zu Vermietung, Finanzierung und Investmentbetreuung. Der Fokus der ABG liegt dabei auf Deutschland, wo sie mit eigenen Büros an den Standorten Hamburg, Frankfurt, Berlin, Köln und München präsent ist. Sie projektiert und realisiert mit über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern überwiegend Gewerbeimmobilien, aber auch Wohnobjekte und Stadtquartiere. Das aktuelle Volumen der Assets under Management beträgt über 3,5 Mrd. Euro. Zu den Referenzen zählen namhafte Immobilien wie das Hochhaus Skyper in Frankfurt, das Ericus-Contor mit dem SPIEGEL-Verlagsgebäude in Hamburg, das Wohnprojekt Living Isar in München oder das Landmark VoltAir sowie das Wohn- und Geschäftshaus am Pariser Platz in Berlin. Laufende ABG-Projekte sind beispielsweise das neue Deutschlandhaus in Hamburg, das Landmark VoltAir in Berlin, das Yorcks in Düsseldorf, das Gebäudeensemble Central Parx im Zentrum Frankfurts sowie weitere Projektentwicklungen in München und Köln. www.abg-group.de

Über Nord-Ostsee Automobile:

Eine aufregende Modellpalette, Top-Service und außerordentlich zufriedene Kunden machen Nord-Ostsee Automobile deutschlandweit zu einem der attraktivsten Mobilitätspartner. Motor dieses Erfolgs ist das Team von mehr als 1.400 Mitarbeitenden in 28 Centern in Hamburg, Schleswig-Holstein, Brandenburg sowie der Region Hannover. Es sind Menschen mit Lust auf Leistung und dem gemeinsamen Ziel, ihren Kunden stets eine Lösung zu bieten. Wer auf der Suche nach einem sofort verfügbaren Neu-, Vorführ- oder Gebrauchtwagen ist, wird zwischen mehr als 1.500 Fahrzeugen der Marken Mercedes-Benz, AMG, Aston Martin, Hyundai und smart garantiert fündig. Vor allem die große Expertise im Luxus- Segment rund um die Marken Mercedes-Benz, AMG, Maybach und natürlich Aston Martin wird von den Kundinnen und Kunden geschätzt. Höchste Qualitätsstandards sind auch beim Werkstattservice selbstverständlich: Sowohl technisch als auch handwerklich ist das Team Nord-Ostsee Automobile auf dem neuesten Stand und punktet mit maximaler Kundenorientierung – zum Beispiel dank der komplett online durchführbaren Terminbuchung und dem visible Workshop. Hier können Kunden auf Wunsch per Video die Reparatur Ihres Fahrzeuges ansehen. Das Magazin FOCUS Money kürte Nord-Ostsee Automobile bereits zum sechsten Mal deutschlandweit zum attraktivsten Arbeitgeber und zum besten Ausbildungsbetrieb seiner Branche. Hier zeigt sich das besondere Engagement gegenüber seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich wiederum mit großer Loyalität und Einsatzbereitschaft einbringen.

Bildquelle: ABG Real Estate Group

www.abg-group.de

Firmenkontakt
ABG Real Estate Group
Tiffany Diemer
Weissfrauenstr. 10
60311 Frankfurt am Main
+49 69 24705-109
tiffany.diemer@abg-group.de
http://www.abg-group.de

Pressekontakt
Haussmann Strategic Advisory
Dr. Daniel Haussmann
Pariser Platz 6a
10117 Berlin
+49-173-3015911
haussmann@haussmann-advisory.de
http://www.haussmann-advisory.de