Immobilien, Wohnungen, Häuser, Immobilien Wohnungen

Kostenlose Pressemitteilungen zum Thema Immobilien

Mai
09

Spezialseminar „Abnahme des Gemeinschaftseigentums“

Die Abnahme des Gemeinschaftseigentums von Neubauten sorgen bei Bauträgern, Hausverwaltern und Immobilien-Besitzern für Arbeit und hohem Informationsbedarf.

Für Hausverwalter ein Muss: das neue Spezialseminar „Abnahme des Gemeinschaftseigentums“. Zahlreiche Neubauten entstehen bundesweit und damit werden Verwalter von WEG-Objekten mit einer besonderen Herausforderung konfrontiert. Wie rechtssicher eine vernünftige Abnahme des Gebäudes erfolgt, das wird auf diesem Seminar praxisgerecht vermittelt.
Der Boom von Wohnungsneubauten stellt zahlreiche Hausverwalter vor neue Herausforderungen. Das findet Andreas Schmeh, Beratungsleiter von PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH. Bei Neubauten sei eines der schwierigsten Themen die Abnahme des Gemeinschaftseigentums, weiß der Fachmann zu berichten. Zum Gemeinschaftseigentum zählen in einer Wohnungseigentümergemeinschaft z.B. die Fassade, das Dach, das Treppenhaus, Kellerflure, aber auch gemeinsame Wasser-und Abwasserleitungen oder die Heizung. Bei einem Neubau steht jedem einzelnen Wohnungseigentümer ein alleiniges Abnahmerecht zu. Wie dies jedoch praktikabel für einen großen Verbund von Wohnungseigentümern umgesetzt werden kann, das erfahren Hausverwalter auf diesem Praxisseminar für Baugesellschaften, Hausverwalter und Besitzgesellschaften. Mit Herbert Gottschalk vom TÜV Süd hat die renommierte Unternehmensberatung einen hervorragenden Dozenten aus der Praxis gewinnen können. Er hat mit seinem Spezialisten-Team schon hunderte Abnahmen begleitet und rechtssicher in die Tat umgesetzt. Dabei hat der Bundesgerichtshof die Hürden für eine rechtswirksame Abnahme des Gemeinschaftsgutes durch verschiedene Urteile stetig höher gesetzt. Wie man als Bauträger oder Hausverwalter am besten agiert, wie eine gelungene Abnahme gut vorbereitet gelingt und wie Streitigkeiten vermieden werden können, das alles und vieles mehr erfährt das Fachpublikum auf diesem speziellen Seminar. „Der Seminarstartschuss für diese Veranstaltung in Karlsruhe war ein voller Erfolg“ berichtet Andreas Schmeh stolz. Die über 30 Seminarteilnehmer dieser lokal begrenzten Kunden-Veranstaltung waren mit Eifer beim Thema dabei und konnten zahlreiche Sachverhalte auch während des Seminars mit dem Dozenten erörtern. Nach dem Seminar wurde dessen hohe praktische Kompetenz verbunden mit dem sehr hohen Erfahrungsschatz gelobt. PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH wird dieses Spezialseminar nun fortsetzen und bundesweit anbieten. Weitere Veranstaltungsorte sind Berlin, Hannover, Hamburg, Frankfurt, Mainz, Mannheim und Stuttgart. Nähere Informationen zu diesem und anderen hochwertigen Seminaren für Hausverwalter erhalten Interessierte direkt unter www.piwi-ka.de oder durch einen Anruf bei den Karlsruher Unternehmensberatern nur für Hausverwaltungsunternehmen, Besitzgesellschaften und Baugenossenschaften.

PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft ist ein hochspezialisiertes Beratungsunternehmen ausschließlich für Hausverwalter, Baugenossenschaften und Immobilieninvestoren. Die Spezialisten helfen dabei, dass diese Berufsgruppen schneller und zügiger die Arbeit erledigt bekommen, entwickeln ein speziell auf den Betrieb abgestimmtes Marketing, helfen bei der Auswahl der richtigen Fachsoftware oder organisieren professionell Nachfolgeregelungen und Unternehmensverkäufe. Eine hohe Kompetenz haben sie auuserdem in der Beratung von Existenzgründern und Startups in der Immobilienwirtschaft.

PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH
Andreas B. Schmeh
Haid-und-Neu-Straße 7
76131 Karlsruhe
0721 9658685
info@piwi-ka.de
http://www.piwi-ka.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»