Immobilien, Wohnungen, Häuser, Immobilien Wohnungen

Kostenlose Pressemitteilungen zum Thema Immobilien

Sep
30

Spatenstich für „Leben am Ostpark“ in München

Am Ostpark entsteht ein neues Wahrzeichen für Neuperlach.

Spatenstich für "Leben am Ostpark" in München

Spatenstich in München Leben am Ostpark (Cornelius Mager, Marina Achhammer, Gregor Gutscher, Manfred Senff)

Mit dem ersten Spatenstich startete am Samstag, den 28.09.2013, das Bauprojekt „Leben am Ostpark“ in der Albert-Schweitzer-Straße 76 in Neuperlach. Manfred Senff, der Geschäftsführer der Zima, stach zusammen mit dem Stadtdirektor und Leiter der Lokalbaukommission des Referats für Stadtplanung und Bauordnung Hauptabteilung IV und der Bezirksausschussvorsitzenden des Bezirks 16 Ramersdorf/ Perlach Marina Achhammer und dem Architekten Gregor Gutscher vom Büro KSP Jürgen Engel Architekten, den Spaten zum ersten Spatenstich für das Projekt „Leben am Ostpark“ in den Boden. Der Spatenstich war der Auftakt zu einem lang ersehnten Bauprojekt. In seinem Grußwort betonte Stadtdirektor Cornelius Mager die große Aufgabe und den Wert der Nachverdichtung innerhalb Münchens: Mit „Leben am Ostpark“ sei es gelungen städtische Nachverdichtung zu gestalten, auf die sich alle freuen. Auch die Bezirksausschussvorsitzende Marina Achhammer hob die Bedeutung des Projekts für Neuperlach hervor: „Der Baubeginn ist ein sehr freudiges Ereignis, vergleichbar mit der Eröffnung einer Kinderkrippe oder -tagesstätte. Mit der Bebauung der Brache wird hier neue Lebensqualität geschaffen.“ Der Architekt Gregor Gutscher griff in seinem Grußwort die von der Stadtgestaltungskommission der Landeshauptstadt hochgelobte Architektursprache auf. Man habe sich mit dem Thema lichte Blöcke intensiv und sehr erfolgreich beschäftigt. Damit sei „Leben am Ostpark“ ein sehr innovatives Projekt.
Mit dem Neubau sollen 139 Eigentumswohnungen entstehen. Die 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen bieten rund 10.600 m2 Wohnfläche. Im Erdgeschoss sind rund 2.150 m2 Fläche für Gewerbe vorgesehen. Die Stadtgestaltungskommission der Landeshauptstadt München lobte das Bauvorhaben als einzigartig in Deutschland. Umgesetzt wird das Projekt von der Zima Projektentwicklung Deutschland GmbH & Co. Perlach KG. Für das ursprünglich österreichische Unternehmen ist es das erste Bauprojekt in der Landeshauptstadt München. Die Zima übernahm das Projekt von der Paulus Immobiliengruppe. Der architektonische Entwurf stammt von dem Büro KSP Jürgen Engel Architekten GmbH. Mit der feierlichen Veranstaltung wollte sich das Unternehmen Zima mit ihrem ersten Bauprojekt in der Landeshauptstadt München vorstellen.
Beim Spatenstich waren auf der Baustelle am ehemaligen Plettzentrum bereits verschiedene Fotowände von dem zukünftigen Gebäude zu sehen. Eine Besonderheit beim Spatenstich war der Raum der Phantasie: Die Besucher konnten durch ein Meer aus weißen Luftballons gehen und über Kopfhörer in einer Audioeinspielung das Leben im neuen Quartierszentrum hören.
Die Architektursprache des Gebäudes setzt sich mit dem Thema „Lichte Blöcke“ auseinander. Die stark abfallenden Dachschrägen der vier Baukörper, die sich um einen Innenhof gruppieren, ermöglichen eine helle Innenhof-Atmosphäre und interessante Dachterrassen. Die besondere Architektur soll die Werthaltigkeit der Immobilie sichern und das Quartier Neuperlach städtebaulich aufwerten. Die Architekturprofessoren Ludwig Wappner und Florian Fischer aus der Stadtgestaltungskommission freuen sich auf das Bauprojekt: „Ein solches Bauprojekt haben wir uns schon lange für München gewünscht.“

Abstract
Die Zima ist der führende private Immobilienentwickler im Alpenraum mit einer Firmierung in München: Die Zima Projektentwicklung Deutschland GmbH mit dem Geschäftsführer Manfred Senff. (manfred.senff@zima-wohnbau.de). Die Zima entwickelt Räume zum Wohnen, Arbeiten und Einkaufen. Mit dem Bauprojekt „Leben am Ostpark“ realisiert das Unternehmen ihr erstes Bauvorhaben in München. Bei der Suche nach einem geeigneten Realisierungsprojekt in München stand das Leitbild „einfach besonders“ im Vordergrund. Die Architektursprache von „Leben am Ostpark“ ist einzigartig in Deutschland. Die Umsetzung des Projekts wird in der Fachwelt mit Spannung erwartet.

Vita Manfred Senff
Position: Geschäftsführer der Zima Projektentwicklung Deutschland GmbH
Manfred Senff ist seit Anfang 2013 Geschäftsführer der Zima. Davor war er in der Unternehmenszentrale der Zima Holding AG in Dornbirn (Österreich) beschäftigt.

Unternehmen Zima Holding AG
Allgemeine Informationen:
– www.zima.at
– Vorstand: Alexander Nussbaumer, Manfred Bauer
– Unternehmensstandorte in Dornbirn (Hauptsitz), Röthis, Lauterach, St. Gallen, Innsbruck, Bozen und München.
– Ca. 150 Mitarbeiter
– Betriebsleistung 2012 über 82,0 Mio. Euro
– Seit über 40 Jahren realisiert die ZIMA Projekte im gesamten Alpenraum.
– führender privater Immobilienentwickler im Alpenraum
Geschäftsbereiche:
– Wohnimmobilien
– Gewerbeimmobilien
– Hochbau
– Holzbau
Volumen seit 1990:
– 212.376 m² Gewerbeflächen
– 25.657 m² Büroflächen
– 3.676 Wohnungen
– 109 Einfamilienhäuser
Projekte:
– Wohnen in Tirol (Wohnanlagen)
– Wohnen in Vorarlberg (Wohnanlagen)
– Wohnen in Südtirol (Wohnanlagen)
– Wohnen in München (Wohnanlagen)
– Einfamilienhäuser
– Gewerbeimmobilien
– Holzbau
– Hochbau

Kontakt
ZIMA Projektentwicklung Deutschland GmbH & Co. Perlach KG
Manfred Senff
Südliche Münchner Straße 60
82031 Grünwald
+43 644 80383815
manfred.senff@zima-wohnbau.de
http://www.zima.at

Pressekontakt:
allmender GmbH
Thomas Schächtl
Destouchesstraße 57
80803 München
0173/5958052
ts@allmender.de
http://www.allmender.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»