Immobilien, Wohnungen, Häuser, Immobilien Wohnungen

Kostenlose Pressemitteilungen zum Thema Immobilien

Jun
15

Preisverleihung “Immobilien-Köpfe 2015″: Auszeichnung für Kerstin Kirsch, Geschäftsführerin der Gewobag MB

- Immobilienwirtschaft zeichnet Kerstin Kirsch als eine von drei herausragenden Persönlichkeiten der Branche aus.
- Gewobag-MB-Geschäftsführerin überzeugte mit ihrem Engagement bei Modellprojekt “Bunte 111″.

Kerstin Kirsch, Geschäftsführerin der Gewobag MB Mieterberatungsgesellschaft, erhält die Auszeichnung “Kopf des Jahres” in der Kategorie “Kreativität” des Fachmagazins “Immobilienwirtschaft”.

Nominiert und ausgewählt wurde Kirsch von einer 18-köpfigen Jury, bestehend aus namhaften Immobilienjournalisten. Diese lobten ihr innovatives Engagement im Rahmen des Modellprojekts “Bunte 111″.

Die Jury überzeugte das integrative Gesamtkonzept. Ein Haus im Berliner Stadtteil Reinickendorf war Teil eines Portfolios, das die Gewobag 2013 übernahm. Die Bewohner, größtenteils aus Rumänien stammende Roma-Familien, lebten auf engstem Raum illegal und ohne Mietvertrag. Das Wohnungsunternehmen entschied sich für ein integratives Gesamtkonzept: Dazu gehören die Instandsetzung des Wohnhauses, der Abschluss von Mietverträgen mit den Roma-Familien und – unter Beteiligung aller Bewohner des Hauses – eine künstlerische Gestaltung des Gebäudes sowie die Hofgestaltung. Dies hat dazu geführt, dass sich die Bewohner nun mit der Immobilie identifizieren. Das Kunstprojekt wurde maßgeblich durch die Initiative “URBAN NATION” realisiert, die sich zum Ziel gesetzt hat, Kunst zu den Menschen zu bringen und damit zur Entwicklung von Quartieren beizutragen. Kerstin Kirsch hat das Gesamtprojekt “Bunte 111″ entwickelt und verantwortet.

Kerstin Kirsch über die Auszeichnung: “Ich freue mich außerordentlich über diese Ehrung, insbesondere da sie von einer unabhängigen Jury kommt und die Arbeit vieler Projektbeteiligter würdigt. Nicht zuletzt auch die der Bewohner, die sich auf das Experiment eingelassen haben.” Gewobag-Vorstandsmitglied Snezana Michaelis ergänzt: “Die positive Entwicklung in der Scharnweberstraße 111 bestätigt, dass wir mit unserem integrativen Ansatz richtig liegen. Davon konnte ich mich vor Ort im Gespräch mit den Bewohnern überzeugen. Auch in Zukunft werden wir ganzheitliche, individuell angepasste und kreative Maßnahmen einsetzen, um die Wohnqualität in unseren Beständen zu verbessern. So entsteht in Berlin gelebte Vielfalt.”

Neben Kerstin Kirsch wurden Ekkehard Streletzki, Kategorie “Mut”, und Rolf Buch, Kategorie “Konsequenz”, geehrt. Die Preisverleihung fand am 11. Juni 2015 auf dem Tag der Immobilienwirtschaft des Zentralen Immobilienausschusses ZIA in Berlin statt.

Die Gewobag ist eines der führenden Immobilienunternehmen in Deutschland. Ihre Bestände in Berlin und Brandenburg umfassen rund 58.000 Mietwohnungen sowie 1.500 Gewerberäume. Spezielle Serviceleistungen, unter anderem für Senioren, ergänzen das Angebot. Der Immobilienbestand der Gewobag steht für die Vielfalt der Stadt und bietet eine solide Basis auf dem regionalen Wohnungsmarkt. Soziale Quartiersentwicklung, Klimaschutz und wirtschaftliche Effizienz sind für die Gewobag bei der Entwicklung zukunftsorientierter Konzepte gleichermaßen wichtig.

Firmenkontakt
Gewobag
Dr. Gabriele Mittag
Alt-Moabit 101 A
10559 Berlin
030 4708 1525
g.mittag@gewobag.de
http://www.gewobag.de

Pressekontakt
GEWOBAG WOHNUNGSBAU AKTIENGESELLSCHAFT BERLIN
Dr. Gabriele Mittag
Alt-Moabit 101 A
10559 Berlin
030 47081525
g.mittag@gewobag.de
http://www.gewobag.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»