Immobilien, Wohnungen, Häuser, Immobilien Wohnungen

Kostenlose Pressemitteilungen zum Thema Immobilien

Okt
28

Preisverhandlung beim Immobilienkauf

Preisverhandlung beim Immobilienkauf

Preisverhandlung beim Immobilienkauf

Als Käufer einer Immobilie ist es wichtig vorbereitet in das Kaufgespräch zu gehen. Der Verkäufer wird sich ebenfalls mit Argumenten vorbereiten und seinen eigenen Standpunkt vertreten. Der Kaufinteressent sollte seinen Kaufangebot begründen können am besten mit Investitionen, die er tätigen muss, um die Immobilie wieder auf Vordermann zu bringen. Die Argumente sollten so aufgebaut sein, um den gewünschten Preis rechtfertigen zu können. Da jeder potenzielle Verkäufer versucht den Preis am oberen Limit zu handeln. Sie sollten dem Verkäufer folgende Eigenschaften der Immobilie aufzeigen können.

-Nachteile des Standortes

-Entfernung zu Schulen, Läden, Ärzten

-Freizeitmöglichkeiten

-Verkehrsanbindung

-Reparatur- bzw. Modernisierungsstau

-Eigenschaften der Immobilie (fehlender Balkon, kein Parkplatz, kein Aufzug)

Heid Immobilienbewertung Kiel – Ihr Immobiliengutachter

Ebenfalls sollte man als Kaufinteressent die Nachfrage an der Immobilie abschätzen, um den Spielraum im Kaufangebot einschätzen zu können. Wenn Sie ein Inserat im Internet sehen, sollten sie auf das Einstelldatum schauen, wenn ein Makler beauftragt ist, sollten sie diesen auf die Anzahl der Interessenten ansprechen.

Sollte es zur Preisverhandlung kommen, kann man einen Sachverständigen beauftragen, um ein sogenanntes Kurzgutachten erstellen zu lassen. Damit hat man eine Wertermittlung in der Hand, die mit Argumenten den Preis begründen. Das Gutachten kostet zwar etwas, aber wenn z.B. ein Investitionsstau festgestellt wird, wird dieser als Wertminderung in die Preisermittlung für die Immobilie mitberücksichtigt.

Es besteht aber die Gefahr, dass der ermittelte Preis höher ist als der vom Verkäufer eigentlich gewünschte Preis. Dann sollte man das Gutachten natürlich nicht mit zum Gespräch mitnehmen. Zudem sollte man sich eine Obergrenze festlegen, die man bereit ist, max. für die Immobilie zu zahlen. Die sollte mit einer Bank abgesprochen sein.

Ein weiterer Punkt sind die Kaufnebenkosten. Im Prinzip übernimmt immer der Käufer diese Kosten, aber man kann trotzdem versuchen einen Teil auf den Verkäufer abzuwälzen.

Wenn man eine Wohnung kaufen möchte, sollte man zusätzlich sich die letzten Eigentümerversammlungsprotokolle geben lassen. Hieraus erfährt man sehr schnell welche Kosten auf einen zu kommen, die vom Verkäufer ansonsten evtl. verschwiegen werden. Auch ist es nicht verkehrt das Gespräch mit Nachbarn zu suchen, um über die Immobilie mehr zu erfahren. Letztlich kauft man sich nicht nur eine Immobilie, sondern auch gleich die Nachbarn mit.

Heid Immobilienbewertung – Sachverständige für Immobilien

Heid Immobilienbewertung Kiel, ihr Dienstleister mit langjähriger Erfahrung im Bereich Immobilien. Unsere zertifizierten Sachverständigen führen marktgerechte Wertermittlungen durch oder erstellen Verkehrswertgutachten, auf die sie sich verlassen können. Wir erstellen beispielsweise Verkehrswertgutachten, Beleihungswertgutachten oder Schadensgutachten und sie können so das Risiko ihrer Investition minimieren.

Kontakt
Heid Immobilienbewertung Kiel
André Heid
Kirchenweg 22
24143 Kiel
0800 90 90 282
kiel@heid-immobilienbewertung.de
https://www.heid-immobilienbewertung.de/Kiel/

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»