Immobilien, Wohnungen, Häuser, Immobilien Wohnungen

Kostenlose Pressemitteilungen zum Thema Immobilien

Mai
19

Marktbericht 2014 für Immobilien in München Maxvorstadt

Die Zahl der Wohnungsangebote in München Maxvorstand sinkt im vergangenen Jahr um rund 20 %, Angebote für Häuser gehen noch mehr zurück.

Marktbericht 2014 für Immobilien in München Maxvorstadt

Eigentumswohnung Maxvorstadt

Inmitten Münchens liegt die Maxvorstadt zwischen Odeonsplatz und Karlsplatz, berührt südöstlich die Altstadt, im Osten und Norden den Englischen Garten sowie Schwabing, im Westen Neuhausen. Zwischen 1805 und 1810 wurde die Maxvorstadt von seinem Namensgeber König Maximilian I. Joseph als erste geplante Stadterweiterung entworfen und ist hauptsächlich nach 1825 unter Ludwig I. entstanden. Nach etwa 1850 kamen Geschäfts- und Wohnhäuser dazu. Um die Jahrhundertwende war die Maxvorstadt fast vollständig bebaut. Die Zahl der Einrichtungen im künstlerischen und kulturellen Bereich, Museen und Sammlungen liegen heute über dem Durchschnitt, dazu kommen zahlreiche Bildungseinrichtungen wie die Ludwig-Maximilians-Universität, die Technische Universität usw. Seit Ende des 20. Jahrhunderts verwandeln sich Industrie- und Gewerbeareale in der Maxvorstadt in Wohnungen und Büros.

Immobilienpreise und Quadratmeterpreise in München Maxvorstadt:

Häusermarkt Maxvorstadt:
Insgesamt ist die Zahl der Verkaufsangebote für Häuser in der Maxvorstadt erheblich zurückgegangen. Nur 27 gebrauchte Häuser und 2 neue Häuser waren von Mai 2013 bis Mai 2014 in den einschlägigen Inseraten annonciert. Im Jahr zuvor standen immerhin noch 50 gebrauchte und 16 neu gebaute Häuser zum Verkauf. In größerer Zahl wurden nur gebrauchte Ein- und Mehrfamilienhäuser angeboten. Bei den 8 angebotenen gebrauchten Einfamilienhäusern lagen der Quadratmeterpreis im Schnitt bei rund 6.750 EUR. Ein solches Haus hatte rund 192 m² mittlere Wohnfläche und kostete im Angebot rund 1,3 Mio. EUR. Die 15 Mehrfamilienhäuser wiesen im Durchschnitt einen Quadratmeterpreis von etwa 5.550 EUR auf und kamen bei 860 m² mittlerer Wohnfläche auf einen durchschnittlichen Kaufpreis von ca. 4,8 Mio. EUR.

Wohnungsmarkt Maxvorstadt:
Auch Zahl der Wohnungsangebote ging im selben Zeitraum um etwa 20 % zurück, jedoch wurden immer noch 423 gebrauchte und 130 neu gebaute Wohnungen zum Verkauf angeboten. Bei den gebrauchten Wohnungen stellte sich die Preissituation wie folgt dar: 364 Eigentumswohnungen ohne weitere Spezifikation waren angeboten zu Quadratmeterpreisen von im Schnitt 7.300 EUR. Bei 82 m² Durchschnittsfläche war bei einer solchen Eigentumswohnung also mit einem Kaufpreis von rund 600.000 EUR zu rechnen. Weiter im Angebot: 25 Maisonettes zu rund 5.600 EUR/m², 12 Dachterrassenwohnungen zu im Schnitt 7.300 EUR/m² und 17 Penthauswohnungen zu ca. 9.500 EUR/m².
Neue Wohnungen waren im reinen Durchschnitt etwa 22 % teurer. Hier waren 97 neue Eigentumswohnungen ohne weitere Spezifikation zu Quadratmeterpreisen von durchschnittlich 8.900 EUR angeboten, die bei 96 m² Durchschnittsfläche einen mittleren Kaufpreis von rund 860.000 EUR erreichten. Weiter 15 Maisonettes zu ca. 9.100 EUR/m² im Schnitt und 12 Penthauswohnungen zu ca. 9.350 EUR/m².

Tatsächliche Verkaufszahlen:

Im gesamten Jahr 2013 wurden in der Maxvorstadt insgesamt 4 Einfamilienhäuser, 14 Mehrfamilienhäuser, 10 Gewerbebauten und 3 Geschosswohnbaugrundstücke real verkauft. Die Zahl der Verkäufe hielt sich in etwa auf Vorjahresniveau, ebenso bei gebrauchten Eigentumswohnungen mit 358 Verkäufen, etwas zurück gingen die Verkäufe von Neubauwohnungen mit nunmehr 66 Objekten. Für Wohnungen in Münchener Bestlage, wie Maxvorstadt, konnten für Altbauwohnungen mit Baujahr 1850-1937 im Schnitt Quadratmeterpreise um die 8.300 EUR erzielt werden, beispielsweise für Wohnungen mit Baujahr 1950-59 ca. 6.250 EUR, Baujahr 1970-79 ca. 4.600 EUR, Baujahr 2000-10 ca. 5.950 EUR und Neubau ca. 8.050 EUR. Luxuswohnungen lagen im Schnitt über 12.000 EUR/m². Die Preisangaben können je nach Objekt bis ca. 30 % schwanken.

„Die Maxvorstadt stellt für viele eine traumhafte Lage dar, was Wohnen in der Stadt angeht. Deshalb sind die Preise in den letzten Jahren auch stark angestiegen und ein guter Münchner Makler kann nun für einen Eigentümer einen hohen Verkaufspreis erreichen.“, so der Inhaber der Firma Fischer Immobilien, Rainer Fischer vom Rotkreuzplatz aus München Neuhausen.

Quellen: sueddeutsche.de, muenchen.de, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH; Jahresbericht 2012/2013 des Gutachterausschusses München. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung durch einen Sachverständigen oder Immobilienmakler für München bzw. München Maxvorstadt. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben.

Nähere Informationen finden Sie unter www.immobilienbesitzer-muenchen.de. Bildquelle:kein externes Copyright

Über Rainer Fischer Immobilien: Das Personenunternehmen hat seinen Sitz seit 1995 in München am Rotkreuzplatz. Es hat sich auf die Vermarktung von Wohnimmobilien im Großraum München spezialisiert. Seit Bestehen wurden über 750 Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke an solvente Käufer vermittelt. Das Maklerunternehmen arbeitet unter anderem mit externen Finanzierungsberatern zusammen, präsentiert alle Angebote auf sieben verschiedenen Internetplattformen und geht auch mal neue Wege in der Vermarktung von Immobilien. Telefonische Erreichbarkeit ist 7 Tage die Woche sichergestellt.

Rainer Fischer Immobilien
Rainer Fischer
Rotkreuzplatz 2a
80634 München
089-131320
rainer@immobilienfischer.de
http://www.immobilienbesitzer-muenchen.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»