Immobilien, Wohnungen, Häuser, Immobilien Wohnungen

Kostenlose Pressemitteilungen zum Thema Immobilien

Sep
11

GEG erwirbt mit GARDEN TOWER erneut Top-Immobilie im Bankenviertel von Frankfurt

GEG erwirbt mit GARDEN TOWER erneut Top-Immobilie im Bankenviertel von Frankfurt

Frankfurt, 11. September 2018. Die GEG German Estate Group AG, Frankfurt, hat von einem von Tristan Capital Partners beratenen und gemanagten Fonds, dem Curzon Capital Partners IV (CCP IV), den GARDEN TOWER im Zentrum des Frankfurter Bankenviertels übernommen. Er findet sich in der Neuen Mainzer Straße 46 – 50 (Ecke Neue Schlesingergasse). Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei rund 275 Mio. EUR. Die etwa 27.500qm vermietbaren Büroflächen (mit 111 Tiefgaragenplätzen) verfügen über eine exzellente und diversifizierte Mieterstruktur mit Firmen erster Bonität. Die drei Hauptmieter von insgesamt 13 Mietern sind die Societe Generale (31%), die AIG Europe Limited, Direktion für Deutschland (14%) sowie der Co-Working Anbieter Tribes (10%). Das Gebäude ist aktuell zu 95 Prozent vermietet. Mit dem im Bau befindlichen Development Global Tower, dem Japan Center (Erwerb Ende 2017) ist die GEG im Zentrum des Frankfurter Bankenviertels nun mit drei markanten Top-Objekten (Gesamtinvestitionsvolumen über 850 Mio. EUR) präsent.

Ulrich Höller, Vorstandsvorsitzender der GEG: „Der GARDEN TOWER ergänzt unsere Investitionsstrategie bei Frankfurter Hochhäusern in Bestlage. Diese Investition unterstreicht, dass wir mit dem Garden Tower neben Japan Center und dem Development Global Tower nachhaltig von der Entwicklung der Mikrolage im Zentrum des CBD überzeugt sind. „

Jean-Philippe Blangy, Head of Asset Management bei Tristan Capital Partners: „Der Garden Tower stellt sich nach erfolgreicher Implementierung des Tristan Business Plans als eines der attraktivsten Hochhäuser im Frankfurter Bankenviertel dar. Das Gebäude beherbergt wertvolle Ausstattungsmerkmale, eine diversifizierte Mieterstruktur geprägt von erstklassiger Bonität, einschließlich der deutschen Hauptverwaltung von Societe Generale sowie dem internationalen Versicherungsunternehmen AIG, sowie einer LEED Gold Zertifizierung.“

Bei der Transaktion waren Ashurst sowie Drees&Sommer für den Käufer sowie Greenberg Traurig und PWC für den Verkäufer beratend tätig. Barings Real Estate fungierte als Operating Partner für Tristan. CBRE war von den Verkäufern mit der Vermarktung der Liegenschaft betraut worden.

Zur Erinnerung:

Das Gebäude war 1973 – 1976 nach den Plänen des Architekturbüros Novotny Mähner Assoziierte als Zentrale für die Hessische Landesbank (Helaba), die es bis 1999 nutzte, erbaut worden und zählte zu den ersten Hochhäusern im Frankfurter Bankenviertel. Es besteht aus zwei Türmen. Der höhere Turm A mit 127m erstreckt sich über 25 Etagen, der zweite Turm B über 15 Etagen. Die Regelgeschoße (2. – 14. OG) haben je eine Fläche von 1.400qm; vom 15. – 25. OG sind es jeweils 600qm. Die lichte Raumhöhe bewegt sich zwischen 3,00m und 3,80m.

Eine umfassende Modernisierung und Sanierung des Objekts erfolgte 2005 und 2006 unter der Leitung des Architekturbüros KSP Jürgen Engel. Dazu wurden die Türme komplett entkernt; die polygonale Form blieb erhalten. Umfangreiche Umbau- und Instandhaltungsmaßnahmen folgten in den Jahren 2015-2018, so dass der GARDEN TOWER heute ein state-of-the-art-Gebäude mit modernen Flächen sowie teilweise neu gestalteten Gebäudebereichen darstellt. Ihn zeichnen 12 Wintergärten aus, die von den Büros aus betreten oder eingesehen werden können. Eine Konferenz-Etage, ein Business-Center, ein neues Cafe, ein 24h-Sicherheits- und Consierge-Service sowie eine für verschiedene Anlässe nutzbare Dachterrasse garantieren eine hohe Attraktivität bei Mietern und Nutzern. Das Gebäude ist im LEED Goldstandard zertifiziert.

Die GEG-Projekte in Frankfurt:

1.MainTor

2.Global Tower

3.RIVERPARK Tower

4.IBC Campus

5.Villa Kennedy

6.Japan Center

7.GARDEN TOWER

Über die GEG German Estate Group AG:

Die GEG German Estate Group AG mit Sitz in Frankfurt ist eine der führenden deutschen Investment- und Asset-Management Plattformen im gewerblichen Immobilienbereich. Der Anlagefokus und die Investitionspolitik konzentrieren sich auf drei Segmente: Institutional Business, Opportunistische Investments und Projektenwicklungen. Im Rahmen dieser klar definierten Strategie hat die GEG seit ihrer Gründung im Jahr 2015 die Chancen konsequent genutzt und ein umfangreiches, diversifiziertes Immobilienportfolio mit rund EUR 2,8 Mrd. Assets under Management aufgebaut. Dazu zählen neben herausragenden Landmark-Immobilien wie der IBC Campus, das Luxushotel Villa Kennedy und das Japan Center in Frankfurt, der Sapporobogen in München sowie Projektentwicklungen wie das Stadtquartier MainTor, der Global Tower oder der RIVERPARK Tower in Frankfurt sowie die Opera Offices in Hamburg oder das „Junge Quartier Obersendling“ in München. Der langjährige Track Record und die herausragende Reputation des Managements sowie ein hochqualifiziertes, erfahrenes Team bilden das Fundament für eine führende Position im Markt. Die beiden Aktionäre der GEG German Estate Group AG sind die TTL Real Estate GmbH aus Frankfurt sowie das weltweit führende Investmenthaus KKR Kohlberg Kravis & Roberts, das in Anlageklassen wie Private Equity, Infrastruktur und auch Immobilien investiert. Der Vorsitzende des Vorstands der GEG ist Ulrich Höller.

Weitere Informationen über die GEG finden Sie unter www.geg.de

Firmenkontakt
GEG German Estate Group AG
Tiffany Diemer
Neue Mainzer Straße 2 – 4
60311 Frankfurt am Main
+49 69 274033-0
info@geg.de
http://geg.de

Pressekontakt
Thomas Pfaff Kommunikation
Thomas Pfaff
Höchlstraße 2
81675 München
+49-89-99249650
kontakt@pfaff-kommunikation.de
http://pfaff-kommunikation.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»