Immobilien, Wohnungen, Häuser, Immobilien Wohnungen

Kostenlose Pressemitteilungen zum Thema Immobilien

Feb
11

FeuerTRUTZ 2016: Sauerstoffreduktion als wirkungsvoller vorbeugender Brandschutz

Wichmann präsentiert N2 FireFighter, 3S Kabelbox und UFK Kabelbox

FeuerTRUTZ 2016: Sauerstoffreduktion als wirkungsvoller vorbeugender Brandschutz

“Brandschutz erlebbar machen”: Dem Motto der Nürnberger Messe FeuerTRUTZ 2016 folgt die Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG und führt die Sauerstoffreduktionsanlage N2 FireFighter von Vertriebspartner Isolcell live vor. Am 17. und 18. Februar wird das Funktionsprinzip der effektiven Löschanlage in einem mobilen Vorführraum demonstriert. Mit der weiterentwickelten 3S Kabelbox und den optimierten UFK Kabelboxen stellt Wichmann (Halle 10.1, Stand 607) zudem zwei (zur Zulassung beantragte) Produktneuheiten vor.

Fachplaner, Sachverständige, Architekten, Bauingenieure und viele andere Brandschutzinteressierte treffen sich auf der FeuerTRUTZ in Nürnberg. Im Rahmen der Fachmesse mit Kongress für vorbeugenden Brandschutz präsentiert der Attendorner Experte Wichmann den N2 FireFighter. Die Sauerstoffreduktionsanlage ist eine effiziente Alternative zu herkömmlichen Löschanlagen, da sie Brände gar nicht erst zulässt. Die Funktionsweise des N2 FireFighters wird von Hersteller Isolcell in einem speziellen Vorführraum demonstriert.

Räume mit brandhemmender Atmosphäre
Messebesucher erleben live mit, wie die Lösung das Brandrisiko verringert, indem der Sauerstoffgehalt eines Raumes zugunsten des Stickstoffgehalts reduziert wird. Das Resultat ist eine brandhemmende Atmosphäre, die Verbrennungsprozesse unterbindet. Interessierten wird in der Vorführkabine verdeutlicht, dass das spezielle Luftgemisch für den menschlichen Organismus nicht schädlich ist. Die durch den N2 FireFighter erzeugte Atmosphäre ist vergleichbar mit der Luftzusammensetzung in 3.000 Metern Höhe oder in einer Flugzeugkabine bei einem Langstreckenflug.

Einfaches Abschotten im Decken- und Systembodenbereich
Darüber hinaus stellt Wichmann auf der Messe seine weiterentwickelten (und zur Zulassung beantragten) 3S Kabelboxen vor. Installateure können die neue Lösung in Deckendurchführungen unkompliziert über die Kabel an die Wand schrauben. Bei Kabeln, die direkt unter Decken durch Wände verlegt werden, lässt sich die 3S Kabelbox auch direkt unter die Decke schrauben. Diese flexiblen Möglichkeiten vereinfachen den Einbau spürbar: Dem Elektroinstallateur ist es somit möglich, seine Kabel und Leerrohre bei Deckendurchführungen sofort fachgerecht abzuschotten, ohne dafür Mörtel zur Hilfe zu nehmen. Die 3S Kabelbox lässt sich später zusammen mit den Rohrschalen und Lüftungsklappen u.a. im gleichen Durchbruch bauseits vermörteln.

Als weitere Messeneuheit präsentiert Wichmann die verbesserten (und zur Zulassung beantragten) UFK Kabelboxen für den Einbau im Systembodenbereich unter Türen. In diesen Montagebereichen war bisher immer eine Mörtelüberdeckung notwendig. Mit der UFK Kabelbox ist nun auch ein Abschotten mit einem (Nahezu-)Null-Abstand möglich. Somit kann der Raum unter dem Boden maximal genutzt werden. Diese Neuentwicklung versetzt Hersteller Wichmann in die Lage, seine Boxen jetzt auch mit einer Bauhöhe von bis zu 110 mm und einer Breite von bis zu 1070 mm anzubieten. Die UFK Kabelboxen werden mit der neuen Zulassung auch mit dem EasyFoam-System von Wichmann erhältlich sein und können somit fachgerecht eingeschäumt werden.

Weitere Informationen zu den Lösungen von Wichmann sind auf der Firmenwebseite zu finden.

Kurzporträt Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co KG:
Die Firma Wichmann entwickelt seit 1981 effiziente und nachhaltige Abschottungssysteme für den vorbeugenden baulichen Brandschutz. Als Gründer des Unternehmens setzte sich Walter Wichmann mit Erfolg das Ziel, die Abschottung von Kabeln und Leerrohren sowohl für den Installateur als auch für den Planer und Bauherren so einfach und schnell wie möglich zu machen. Er erfand und entwickelte eine Kabelbox mit einer Feuerwiderstandsklasse von 90 Minuten. Seit dem Jahr 2002 führen sein Sohn Georg Wichmann und seine Tochter Ursula Hillebrand das Unternehmen. Neben der ersten Wichmann-Kabelbox WD90 als Standarddurchführung für Kabel wurde das System über die Jahre für viele Einsatzzwecke weiterentwickelt. So bietet Wichmann heute ein großes Sortiment an Kabelbox-Lösungen für Leerrohrabschottungen, am Boden verlegte Kabel, flexible und hoch- schalldämmende Durchführungen u.v.m. Mit den EasyFoam-Kabelboxen und den EasyFoam-Stopfen wurde zudem eine einfache Lösung zur Rauch- und Schallabdichtung geschaffen. Forschung, Weiterentwicklung und die Herstellung der Kabelboxen geschehen im eigenen Haus. Aktuelle Zulassungen im Bereich Kabelboxen sowie Referenzen wie die Deutsche Bank-Hochhäuser in Frankfurt oder das neue RTL-Sendezentrum in Köln belegen die Marktführerschaft von Wichmann in diesem Segment. Weitere Informationen unter www.wichmann.biz.

Firmenkontakt
Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG
Mariana Wichmann-Coltoan
Siemensstraße 7
57439 Attendorn
+49 (0) 2722 6382-0
m.wichmann@wichmann.biz
http://www.wichmann.biz

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Maximilian Schütz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0) 2661-912600
wichmann@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»