Immobilien, Wohnungen, Häuser, Immobilien Wohnungen

Kostenlose Pressemitteilungen zum Thema Immobilien

Okt
21

Einbruchschutztüren mit patentiertem Sicherheitsprofil

Einbruchschutztüren mit patentiertem Sicherheitsprofil

Die System Schröders Einbruchschutztüren erfüllen höchste Standards.

Bei der Sicherung von Werten gegen Diebstahl kommt einbruchhemmenden Türen eine große Bedeutung zu. Lassen sich die Türen nicht innerhalb kürzester Zeit und möglichst geräuschlos aufbrechen, geben Einbrecher in der Regel auf. Nur Türen, die nach DIN EN 1627 geprüft sind, gewährleisten einen nachgewiesenen Einbruchschutz. Widerstandsklassen geben an, welchen Einwirkungen die Tür standhält: In Klasse 1 und 2 (RC 1 und RC 2) hauptsächlich einfachen Werkzeugen, ab Widerstandsklasse 3 (RC 3) Hebelwerkzeugen, ab Klasse 4 (RC 4) auch Schlagwerkzeugen und Akkubohrmaschinen. Die aus Stahl gefertigten Einbruchschutztüren „ESN“ von System Schröders sind in den Klassen RC 1 bis RC 4 erhältlich, die High-End-Sicherheitstür „ESN-1 Zerberus“ für den Schutz kritischer Infrastrukturen entspricht der Klasse RC 6. Ein patentiertes ESP-Sicherheitsprofil schützt den Türfalz, der bei Türen die größte Schwachstelle darstellt.

„Bei einem unserer Kunden, einem Landgut in Anklam, versuchten Einbrecher über die Werkstatt in den Bürotrakt einzudringen. Die beiden Räumlichkeiten trennt eine
System Schröders Feuerschutztür mit Einbruchschutz der Klasse RC 4. Obwohl Brechstange und Vorschlaghammer zum Einsatz kamen, gelang der Einbruch auf diesem Wege nicht“, berichtet Alexandra Stenzel, Vertriebsfachfrau bei der Franzen Feuerschutztüren GmbH. Franzen fertigt als Lizenzpartner die modernen Türkonstruktionen des Entwicklungs- und Beratungsunternehmens System Schröders. Nach dem Einbruchversuch sei die Firma erneut auf Franzen zugekommen, mit dem Auftrag, die Tür auszutauschen und andere Bereiche mit den System Schröders-Türen neu auszustatten, um die in den Gebäuden lagernden hochwertigen Werkzeuge und Traktorzubehörteile zu schützen.

In verschiedenen Ausführungen erhältlich

Die Einbruchschutztüren von System Schröders sind durch das Prüfinstitut Schlösser und Beschläge in Velbert nach der europäischen Norm für einbruchhemmende Türen
DIN EN 1627-1630 geprüft. Neben dem ESP-Sicherheitsprofil sorgen ab Widerstandsklasse 3 innere Verstärkerprofile für hohe Widerstandskraft. Bis zu dieser Klasse kommen die Türen mit einer Einfachverriegelung aus. Dank einer kostengünstigen Konstruktionsweise können die Lizenzpartner die Türen zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis anbieten. Sie sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich: einflügelig und zweiflügelig bis Widerstandsklasse 4, in Stahl oder Edelstahl, mit oder ohne Verglasung sowie in Kombination mit Feuerschutz oder Rauchschutz. Darüber hinaus ist es möglich, zusätzliche Sicherheitstechniken, wie E-Öffner, Magnet- und Riegelkontakte, Blockschlösser, Überwachsungskontakte oder Fluchttüröffner zu integrieren.

Weitere Informationen gibt es unter www.system-schroeders.de.

System Schröders® ist ein führendes Unternehmen in der Entwicklung moderner Stahltüren. Seit über
35 Jahren steht der Name Schröders für hochwertige Sicherheitstüren für Feuerschutz und Brandschutz, Rauchschutz, Einbruchschutz oder Schallschutz. Diese finden sich in zahlreichen bedeutenden Projekten. Gefertigt werden System Schröders® Türen ausschließlich von den aktuell 50 lizenzierten Fachbetrieben in Europa und Asien.

Firmenkontakt
System Schröders®
Ulrich Schröders
Gerhard-Welter-Straße 7
41812 Erkelenz
02431 8084 0
info@system-schroeders.de
http://www.system-schroeders.de

Pressekontakt
Dörfer/Partner Kommunikations-Gesellschaft mbH
Annika Rolf
Arnulfstraße 33
40545 Düsseldorf
0211 5230114
rolf@doerferpartner.de
http://www.doerferpartner.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»