Immobilien, Wohnungen, Häuser, Immobilien Wohnungen

Kostenlose Pressemitteilungen zum Thema Immobilien

Apr
10

Business Center, Innovationszentren, Coworking Spaces – Kennen Sie den Unterschied?

In den etwa 20 Jahren, seitdem sich Business Center formiert haben, konnten sich mittlerweile verschiedene Ausprägungen herauskristallisieren, die sich besonders im angesprochenen Kundenkreis, aber auch im angebotenen Service unterscheiden. Jeder Mensch hat seinen individuellen Arbeitsstil und benötigt zum erfolgreichen Arbeiten seine eigene optimale Umgebung.

Wer aktuell ein Büro einzurichten hat, kann entweder die Sache selbst in die Hand nehmen und sich – vom Büromöbel über den Kopierer bis hin zum Telefon – um alles kümmern, oder es geht auch zeitsparender, bequemer und vor allem günstiger: im Business Center einchecken. Im Unterschied zum selbst einzurichtenden Büro stehen hier von Anfang an, neben der Bürofläche, auch zahlreiche Serviceoptionen zur Verfügung. Dazu gehören Telefon-, Fax- und Netzwerkanschluss, Drucker, Beamer, Besprechungs- und Tagungsräume aber auch höherwertige Dienste und Angebote wie Telefondienst, Schreibservice, Übersetzer, Terminverwaltung oder auch die kaufmännische Seite z. B. mit Buchführungs-Dienstleistungen. In den etwa 20 Jahren, seitdem sich Business Center wie beispielsweise die ecos office center-Gruppe formiert haben, konnten sich mittlerweile verschiedene Ausprägungen herauskristallisieren, die sich besonders im angesprochenen Kundenkreis, aber auch im angebotenen Service unterscheiden.

Business Center

Business Center oder Office Center bilden einen Oberbegriff und bezeichnen Standorte, an denen Büros und Infrastrukturen verschiedener Unternehmen zusammengefasst sind und Dienstleistungen zentral angeboten werden. Business Center sind in der Regel in Großstädten, nahe der Messegelände, bei größeren Flughäfen in Universitätsnähe oder auch in anderen zentralen Lagen der Metropolregionen angesiedelt. Die meist in den verschiedensten Größen angebotenen Büroflächen der Office Center können je nach Anbieter auf Tages-, Wochen- oder Monatsbasis aber auch langfristig gemietet, seltener auch geleast werden. Die dazu angebotenen Dienstleistungen der verschiedensten Arten (Sekretariats-, Telefon-, Post- und Schreibservice, Übersetzer, uvm.) sowie das zugehörige Büropersonal werden bedarfsgerecht entweder Einsatz-orientiert pauschal oder minuten- bzw. stundenweise zur Verfügung gestellt und abgerechnet. Gleiches gilt analog für gemeinsame Infrastrukturen wie Tagungsräume oder auch Drucker und Kopierer, Projektoren und andere Objekte. Firmen können so schnell und unkompliziert über professionell ausgestatteten Standorte verfügen, die praktisch überall in direkter Kunden- und Marktnähe zur Verfügung stehen. Business Center bilden dann das solide Umfeld und die idealen Voraussetzungen für Meetings und Seminare – ganz ohne die Betriebskosten, die bei eigenen Objekten in entsprechender Lage und Ausstattung erforderlich sind. Der Bundesverband Business Center e.V. fasst die Vorteile wie folgt zusammen: Sofortige Präsenz, keine langfristigen Verbindlichkeiten, völlige Flexibilität und ständige Verfügbarkeit von perfekter technischer Infrastruktur und Dienstleistungen sind für den kostenbewussten, modernen Unternehmer bestechende Argumente.

Gründerzentren

Das Gründerzentrum oder Existenzgründer-, Technologie- oder Innovationszentrum ist eine Office Center-Variante, die man oft in Universitäts-Nähe aber auch an anderen interessanten Standorten wie Wirtschaftsparks findet. Hier suchen vor allem neugegründete, innovative Unternehmen, die häufig auch als sogenannte „SpinnOffs“ in Bezug zu Universitäten stehen, ihre Heimat. Viele Gründerzentren werden von öffentlicher Seite, von Stiftungen oder anderen Einrichtungen zur meist regionalen Wirtschaftsförderung gefördert oder mitgetragen. Allerdings wird deren Effektivität und Effizienz in einigen wissenschaftlichen Publikationen angezweifelt. Je nach Standort werden die Büroflächen auch sehr preisgünstig angeboten Dafür rücken an manchen Gründerzentren Ausstattung, Infrastruktur und angebotenen Dienstleistungen mitunter in den Hintergrund. Da Gründerzentren aber auch immer wieder neue Unternehmen anziehen wollen, jedoch aus den verschiedensten Gründen natürlich nicht beliebig groß wachsen können, sind dies üblicherweise keine Standorte für einen dauerhaften Verbleib eines Unternehmens. Die Vermietung erfolgt aber praktisch immer über einen längeren Zeitraum, hingegen sind Verträge auf Tages- oder Wochenbasis unüblich. Meist sind die Verträge dennoch mit kurzen Fristen kündbar. Der Dachverband ADT Bundesverband deutscher Innovations-, Technologie- und Gründerzentren e. V. stellt nach eigener Darstellung folgende Ziele heraus: Der Verband verfolgt das Ziel, Technologietransfer und Innovation sowie Unternehmensgründungen und Unternehmensentwicklungen zu unterstützen. Zudem ist es Aufgabe des Verbandes, die Bedeutung und Leistungsfähigkeit der Technologie- und Gründerzentren (Innovationszentren) und ihre Kompetenz zur Unterstützung innovativer Unternehmensgründungen weiter zu entwickeln und in der Öffentlichkeit angemessen darzustellen.

Coworking Spaces

Coworking Center oder auch Coworking Spaces sind eine noch relativ neue Variante der Business Center und richten sich an ein innovatives, meist junges Publikum. Sie arbeiten ähnlich wie Gründerzentren besonders kostenorientiert und haben hierzu eine eigene Organisationsform, die im Unterschied zum Existenzgründerzentrum meist ohne Förderer auskommen muss. Das Rückgrad der Coworking Spaces bildet ein gemeinsam genutztes Großraumbüro, in dem die unterschiedlichen Unternehmen entweder bunt gewürfelt oder branchenbezogen ihre Schreibtische nutzen. Häufig wird ganz auf feste Büroplätze verzichtet. Jeder Nutzer hat seine persönliche Ausstattung im eigenen Rollcontainer und nutzt den Platz, der gerade günstig gelegen und noch frei ist, was offensichtliche Vor- und Nachteile birgt. Da am Abend alle Arbeitsmaterialien üblicherweise wieder in Rollwagen oder verschließbaren Schränken verstaut werden, lassen sich die Schreibtische auch überbuchen, so können zwar Engpässe entstehen, dafür ist im Coworkingbereich jedoch ein noch ökonomischeres Arbeiten möglich. Gerade bei Startups ist Coworking wegen der kreativen Atmosphäre und des flexiblen Office Modells sehr beliebt. Mancherorts wird versucht, nur bestimmte Berufsgruppen anzuziehen, um Synergieeffekte untereinander zu erzielen. Das neue Konzept begünstigt die Bildung von Netzwerken und lässt ein Gefühl von „Community“ entstehen. Dazu bietet es ganz nebenbei eine Plattform für gemeinsame Veranstaltungen, Workshops und weitere unternehmensübergreifende Aktivitäten. Was vom jeweiligen Betreiber gefördert, aber auch oft vernachlässigt wird. Momentan existieren in Deutschland um die 20 Coworking Offices, daher werden weit aus weniger Standorte abgedeckt, als durch klassischen Office Center oder Existenzgründerzentren. Mal eben eine neue „Filiale“ am zentral gelegenen Flughafen dazu buchen, ist hier längst nicht immer und überall möglich. Auch gibt es momentan noch keinen zentralen Dachverband, jedoch einige junge und unabhängige Initiativgruppen, deren Ziel es ist, auf das Thema Coworking hinzuweisen und die noch neue Arbeitsweise auch hierzulande publik zu machen und zur Diskussion zu stellen.

Der Vergleich

Jeder Mensch hat seinen individuellen Arbeitsstil und benötigt zum erfolgreichen Arbeiten seine eigene optimale Umgebung. Das ist ein Sachverhalt, dem die nomadenhafte Arbeitsweise im Coworking Center, wie auch das zugrundeliegende Großraumbüro oft nicht individuell gerecht werden können. Da andere Business Center-Varianten lediglich die Infrastruktur gemeinsam nutzen, kommen sie so manchem Arbeitsstil besser entgegen. Die klassischen Office-Varianten geben Ruhe, wenn Ruhe gebraucht wird und verzichten dennoch nicht auf Kontaktmöglichkeiten, mit denen sich von Anfang an erfolgreich Business-Netzwerke bilden lassen.

Zum Unternehmen
ecos office center GmbH & Co. KG

Die ecos office center Gruppe ist führender Anbieter inhabergeführter Business Center in Deutschland mit weiteren Standorten in Frankreich, Luxemburg, Portugal und der Schweiz. Durch die Kooperation mit Alliance Business Center Network bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, unseren Service auch weltweit in Anspruch zu nehmen. Dank dieser Zusammenarbeit weiten sich die Standorte, die die ecos office center Gruppe derzeit anbieten kann, auf 650 Center in 40 Ländern aus.

Kontakt
ecos office center GmbH & Co. KG
Anke Bravin-Oceguera
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
+49 611 97774-320
bravin@ecos-office.com
http://www.ecos-office.com

Pressekontakt:
Klartext Agentur für klare Kommunikation
Anke Bravin-Oceguera
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
+49 611 97774-415
ab@klartext-pr.de
http://www.klartext-pr.de/

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»